Gesellschaftsspiele gibt es mittlerweile auch in digitaler Form

Brettspiele hatten bis vor geraumer Zeit auch hier in Deutschland eine ausgeprägte Tradition. Besonders an Feiertagen oder solchen, an denen die ganze Familie zusammengekommen war, waren sie eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Doch auch in diesem Bereich hält die digitale Revolution Einzug. Mittlerweile gibt es deshalb Klassiker wie Monopoly oder „Mensch ärgere dich nicht“ auch als App für Smartphone und Tablet.

Gemeinsam mit dem Nachwuchs können im Handumdrehen klassische Spiele in digitaler Form entdeckt werden. Bildquelle: ESB Professional – 160939232 / Shutterstock.com

Gesellschaftsspiele bringen Jung und Alt immer wieder zusammen

Die Beliebtheit von Gesellschaftsspielen war stets ein Garant dafür, dass sich Jung und Alt bei einem gemeinsamen Spiel über jede Menge Spaß und Spannung freuen durften. Besonders beliebt waren und sind nach wie vor Klassiker im Bereich des Brettspiels wie Monopoly und „Mensch ärgere dich nicht“. Doch per App kann man mittlerweile fast alles bekommen. Von Streaming-Programmen, um auf dem Handy fernsehen zu können, über Handyspiele, bis hin zu Sportwetten. Generell verschiebt sich das Interesse des gemeinsamen Spiels somit hin zu den digitalen Versionen. Doch was sind eigentlich die Faktoren, die dafür sorgen, dass Gesellschaftsspiele in digitaler Form eine wahre Renaissance erleben:

  • Eignen sich hervorragend, um an grauen Tagen trotzdem Spaß zu haben
  • Haben in den meisten Fällen schon die eigenen Eltern und Großeltern gespielt
  • Sie sind leicht verständlich und schnell erlernbar
  • Emotionen sind in den meisten Fällen garantiert

Während es jede Menge Spiele gibt, von denen die eigenen Eltern nichts, geschweige denn die Großeltern überhaupt noch etwas verstehen, so ist bei wahren Klassikern keinerlei Erklärung notwendig. Zudem lassen sich Gesellschaftsspiele auch dem Nachwuchs in kürzester Zeit vermitteln, sodass es diesem leicht fällt, positive Emotionen zu erleben.

Monopoly und „Mensch ärgere dich nicht“ werden endlich digital

Das Spiel Monopoly ist besonders bei Kindern und jungen Heranwachsenden äußerst beliebt. Bildquelle: LunaseeStudios – 194325365 / Shutterstock.com

Die digitalen Versionen von Monopoly und „Mensch ärgere dich nicht“ setzen vorrangig auf diejenigen Elemente, die das jeweilige Spiel auch schon in seiner herkömmlichen Variante ausgezeichnet haben. Die Monopoly App, die im Google Play Store für 1,99 € erhältlich ist, wurde von Electronic Arts entwickelt und ist im Übrigen auch für Geräte von Apple verfügbar. Während der Look des Spiels weitestgehend deckungsgleich mit dem Original ist, wird das Würfeln mit einem einfachen Tippen auf das Display des Handys respektive des Tablets ausgeführt. Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass sich die Figuren auf dem Spielbrett automatisch so viele Felder nach vorne bewegen, wie es die gewürfelte Zahl vorsieht. Wer am Ende viele Grundstücke sein Eigen nennen kann, kassiert immer dann ab, wenn ein anderer Spieler auf das entsprechende Feld gelangt. Schön ist in diesem Zusammenhang auch der Multiplayer-Modus, welcher zahlreiche Vorteile bietet:

  • Trotz der Tatsache, dass das digitale Endgerät weitergereicht werden muss, können mehrere Spieler teilnehmen
  • Spielt man gegen Freunde oder Verwandte, sorgt dies nicht nur für mehr Spaß, sondern auch für mehr Ehrgeiz

Negativ ist an dem Spiel lediglich, dass es laut www.chip.de ab und an zu längeren Ladezeiten kommt. Von dem Klassiker „Mensch ärgere dich nicht“ können hingegen nur Anwender mit dem Betriebssystem Android profitieren. Diese bekommen jedoch den Spielspaß gratis.

Kniffel und Carcassonne sorgen auf digitalen Endgeräten für Spaß

Kniffel ist ein Würfelspiel, bei dem es darum geht, gewinnbringende Kombinationen zu erzielen. Bildquelle: Ulrich Willmunder – 1142374 / Shutterstock.com

Während es sich bei dem Spiel Kniffel ebenfalls noch um ein sehr bekanntes handelt, sieht dies bei Carcassonne schon anders aus. Die Regeln von Kniffel sehen vor, dass derjenige Spieler die meisten Punkte erhält, der die bestmöglichen Zahlenkombinationen würfelt und können darüber hinaus auf www.spielregeln.de nachgelesen werden. Übliche Tipps hinsichtlich der Strategie sind die nachstehenden:

  1. Damit Streichungen effektiv vermieden werden können, sollte immer zunächst der untere Teil des Blocks gespielt werden
  2. Dem Bonus im oberen Block sollte man deshalb große Aufmerksamkeit widmen, weil er mit einem Schlag 35 Punkte einbringen kann
  3. Man sollte auf einen Kniffel mit Bedacht werfen, weil dies sonst die bereits erspielten Punkte gefährden kann

Die nachstehende Tabelle gibt Aufschluss über die Unterschiede zwischen dem unteren und dem oberen Block:

Block Bedeutung
Unten Figuren wie Drilling, Fullhouse und Co.  notwendig
Oben Gleiche Zahlen notwendig, Anzahl wird addiert 

Im oberen Block geht es für den Spieler darum, nach Möglichkeit gleiche Würfelwerte zu erhalten. Dies trifft auf alle Augenzahlen zu und die Wertung fällt umso höher aus, desto mehr gleiche Zahlen geworfen werden. Im unteren Block werden schließlich die bekannten Figuren gewürfelt und eingetragen. Beim Spiel Carcassonne hingegen geht es darum, bestimmte Gebiete zu erschließen und dadurch Punkte zu sammeln. Dieses Spiel ist ein mehrfach ausgezeichneter Klassiker, welcher prinzipiell nur für Geräte von Apple zu einem Preis von 9,99 € verfügbar ist. Das Game basiert auf dem erfolgreichen Internet-Multiplayer-Modus, erlaubt es dem Spieler aber auch, gegen bis zu neun verschiedene Computergegner anzutreten.

Spiele um echtes Geld stehen für viele Menschen an allererster Stelle

Wer um echtes Geld spielt, erlebt nicht nur einen stärkeren Nervenkitzel, sondern kann auch Gewinne einfahren. Infografikquelle: www.sportwettentest.net

Abschließend soll noch kurz darauf eingegangen werden, welchen Einfluss Spiele im Internet auf die Gesellschaft ausüben, in denen es um Geld geht. Immer mehr Personen spielen beispielsweise alleine in Online Casinos, doch auch hier besteht immerhin die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden zu zocken. Der Bezug zu Geld ist dabei logischerweise immer interessant. Früher war es nicht so beliebt, Geld für den Gewinn eines Spiels einzusetzen. Doch mit dem Einzughalten des Internets hat sich diese Grundeinstellung maßgeblich geändert. Damit soll jedoch nicht gesagt sein, dass es früher nicht auch schon Spiele gegeben hätte, bei denen Menschen sehr viel Geld gewonnen haben. Bei den Spielen Roulette und Poker handelt es sich zum Beispiel schon um sehr alte Varianten, die ursprünglich aus den Spielbanken und Casinos kommen, jedoch noch einen weitaus größeren Erfolg im World Wide Web erzielt haben. In diesem Sektor sind die Online-Versionen inzwischen deshalb beliebter, weil sie die nachstehenden Vorteile bieten:

  1. Komfort
  2. Bonus-Angebote
  3. Vielfalt der Spiele
  4. Verfügbarkeit jederzeit

Der Vorteil des Komforts trifft im Übrigen aber selbstverständlich auch auf die digitalen Versionen der oben genannten Gesellschaftsspiele und Brettspiele zu.

Neuen Kommentar verfassen