Kooperative Spiele – ein Spiel ohne Verlierer?

Kooperative SpieleDas Ziel von einem Spiel ist eigentlich klar: Normalerweise gibt es einen Sieger und einen Verlierer. Hierbei kann es sich um ein Team oder um einen Einzelspieler handeln. Anders ist es jedoch bei einem kooperativen Spiel. Möchten sie in ihr Leben oder auch in das Leben ihres Kindes spielerisch die Vorteile von Kooperation und Sozialkompetenz mit einbringen, dann sind diese Spiele eine hervorragende Option.

Kooperative Spiele Test 2016

Ergebnisse 1 - 13 von 13

sortieren nach:

Raster Liste

Was sind kooperative Spiele?

Kooperative SpieleDie Definition für kooperative Spiele ist ebenso einfach wie nachvollziehbar. Hierbei handelt es sich um Spiele, die nicht darauf abziehen, einen Gewinner oder einen Verlierer zu benennen. Die Teilnehmer spielen miteinander, damit sie zusammen ein Ziel erreichen können. Damit sind kooperative Spiele also Spiele ohne Verlierer. Bekannt geworden sind sie beispielsweise aus dem Sport in der Schule oder auch im Unterricht. Vielen Lehrern geht es darum, in ihrem Klassenzimmer für einen Teamgeist zu sorgen. Dass dieser in der Schule nicht immer ausgeprägt ist, wissen die meisten Lehrer und Eltern. Spiele, bei denen die Kinder sich als gegenseitige Gegner sehen, helfen nicht dabei, die Stimmung aufzulockern. Stattdessen fehlen die soziale Kompetenz und die Hilfsbereitschaft. Ein kooperatives Spiel kann hier Abhilfe schaffen. Es basiert auf Hilfsbereitschaft und Kooperationsbereitschaft und unterstreicht im Unterricht noch einmal, wie wichtig diese Eigenschaften sind. Schon in der Grundschule können Kinder damit diesen Gedankengang nachvollziehen.

Kooperationsspiele für Erwachsene?

Aus der Definition heraus wird deutlich, dass Kooperationsspiele vor allem einen pädagogischen Hintergrund haben. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie ausschließlich in der Grundschule oder im Klassenzimmer eingesetzt werden. Die Spiele ohne Verlierer gehören durchaus auch zu einem Lehrplan für Erwachsene. Kooperationsspiele für Erwachsene werden beispielsweise in der Weiterbildung oder auch in der Therapie eingesetzt. Ein kooperatives Spiel soll in diesen Fällen zeigen, dass der Zusammenhalt für Gruppen wichtig ist. Gleichzeitig stellt es aber auch den Fakt der eigenen Stärkung dar. Damit basiert die Spieltheorie auf einem gewünschten Lerneffekt, der bei Erwachsenen teilweise ebenfalls angeregt werden muss.

Die verschiedenen Spielarten

Es lassen sich mehrere Arten der kooperativen Spiele unterscheiden. Der Unterschied wird vor allem in der Art und in der Durchführungsweise der Spiele gesehen. Es gibt:

  • Kooperative Sportspiele
  • Kooperative Brettspiele
  • Kooperative Abenteuerspiele
  • Kooperative Videospiele
  • Spiele mit einer mehrteiligen Kooperation

Kooperative Sportspiele gehören zur sogenannten Erlebnispädagogik. Sport ist generell eine gute Möglichkeit, um Kindern und Erwachsenen eine Basis zum Lernen zu liefern. Selbst im Kindergarten, wo Bewegung eigentlich an der Tagesordnung steht, werden gerne Sportstunden eingesetzt. Die kooperativen Sportspiele kennen nur einen Gewinner: die gesamte Gruppe. Sie sollen die Teambildung fördern. Ein Beispiel: Der Ball soll ein Ziel erreichen, es stehen jedoch Hindernisse im Weg. Diese Hindernisse können nur von mehreren Teammitgliedern bewältigt werden. Gemeinsam wird sich nun auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Die Teilnehmer müssen miteinander reden, ihre soziale Kompetenz stärken und aktiv werden. Für draußen gibt es ebenso viele Ideen wie für den Innenbereich.

Kooperative Brettspiele gibt es noch gar nicht so lange. Tatsächliche erlebten sie ihre Geburt erst in den 1980er Jahren und waren Teil einer pädagogischen Bewegung. Bis dahin waren Brettspiele von dem Sieg eines Einzelnen geprägt. Der Herderverlag wird noch heute mit „Wundergarten“ als Vorreiter gesehen. Natürlich muss es auf dem Brett auch einen Gegner geben, den es zu bezwingen gilt. Dieser Gegner besteht jedoch häufig einfach aus der Zeit. Mit Hilfe einer gemeinsamen Strategie lernen schon Kindergartenkinder dank kooperativer Brettspiele, wie sie zusammen schneller ans Ziel kommen. „Wer war’s“ ist eines der Spiele aus diesem Bereich, das bereits in jungen Jahren gespielt werden kann. Bei „Wer war’s“ muss innerhalb einer vorgegebenen Zeit die Lösung gefunden werden.

Ein Teil dieser Brettspiele sind auch die Planspiele. Interessanterweise stammt die Idee für die Planspiele aus dem Militär. Sie sollten den militärischen Gruppen dabei helfen, etwas besser nachvollziehen zu können. Heute gibt es die Planspiele als Kooperationsspiele für Erwachsene und Kinder. Meist stellen sie ein mögliches Modell nach, wie die Umwelt oder die Zukunft der Welt, und die Spieler fungieren als Regierung zur Rettung der Welt. Gute Beispiele für Planspiele sind:

  • Pandemie
  • Schatten über Camelot
  • Der Herr der Ringe
  • Battlestar-Galactica

Pandemie wird gerne und häufig auch in den höheren Klassen der Oberstufe eingesetzt. Die Mitspieler müssen den Ausbruch einer tödlichen Krankheit verhindern.

Kooperative Abenteuerspiele sind meist ebenfalls Brettspiele oder Planspiele. Das Besondere hier ist jedoch vor allem der Abenteuereffekt. Die Spieler müssen sich auf den Weg machen, um ein Abenteuer zu bestehen. Damit gehört „Herr der Ringe“ auch zu den kooperativen Abenteuerspielen. Generell erfreuen sich kooperative Abenteuerspiele einer großen Beliebtheit, da sie einen sehr hohen Unterhaltungswert bieten.

Die Spiele mit mehrteiliger Kooperation basieren dagegen auf dem Prinzip der Sieger und Verlierer, allerdings geht es hier um die Gruppenstärkung. Es gibt mehrere Teams, in denen kooperiert wird und die gegeneinander anbieten.

Einfach lernen und Freude haben

Karten, Würfel oder Figuren sind die Grundlagen von kooperativen Spielen und oft ist die Durchführung ebenso einfach wie effektiv. Wenn sie auf der Suche nach einem Spiel sind, das lustig und abwechslungsreich zugleich ist, dann können sie das günstig im Online Shop kaufen. Hier sehen sie oft auch die Bewertungen anderer Spieler, die ihnen bei der Auswahl helfen, bevor sie bestellen. Durch den schnellen Versand sind viele Angebote auch innerhalb kurzer Zeit bei ihnen zu Hause und können direkt für die nächste Party eingesetzt werden.