Mühle – mit neun Steinen zum Ziel

MühleMühle ist einer der Klassiker unter den Brettspielen und darf in keiner Spielesammlung fehlen. Mit der richtigen Strategie, einem Hauch von Glück und einem Pokerface haben sie gute Chancen, die Partie für sich zu entscheiden und als Sieger aus dem Spiel hervorzugehen. Die lange Tradition macht deutlich, dass Generationen von Spielern die einfachen aber dennoch hervorragenden Regeln von Mühle zu schätzen wissen.

Mühle Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Interessante Informationen zum Mühlespiel

MühleWurden sie von einem Schweizer schon einmal aufgefordert, mit ihm Nünistei zu spielen und wussten nicht genau, was er von ihnen möchte? In diesem Fall haben sie sich eine vermutlich spannende Partie Mühle entgehen lassen, denn Nünistei ist die Bezeichnung für diesen Klassiker in der Schweiz. Dies bedeutet übersetzt so viel wie: Neun Steine. Die neun Steine sind die Grundlage für das Spiel Mühle. Es gibt sie in zwei Farben, in Weiß und Schwarz. Das Mühle Spielbrett ist so konzipiert, dass hier zwei Personen ein Spiel durchführen können. Der Vorteil, der bei dem Brettspiel gesehen wird, ist die Informationsgleichheit. Das Brett liegt offen und beide Spieler haben somit denselben Blick und dieselben Informationen zur Verfügung. Wenn sie sich bis jetzt immer darum gerissen haben, den ersten Stein zu legen, so können sie beim nächsten Spiel etwas entspannter sein. Tatsächlich wurden Untersuchungen durchgeführt die belegen, dass es keinen Einfluss auf den Gewinn des Spiels hat, ob sie der erste oder zweite Spieler sind. Nicht selten ist es sogar der Fall, dass es bei dem Brettspiel ein Unentschieden gibt.

Die Geschichte des Mühlespiels

Wann genau das erste Spiel Mühle eigentlich entwickelt wurde, ist nicht bekannt. Es gab tatsächlich einmal Angaben zu einem Fund aus einem  Grab der Bronzezeit. In diesem Grab soll ein mühleähnliches Brett gefunden worden sein. Bis heute sind die Unterlagen zu dieser Entdeckung jedoch nicht wieder gefunden worden. Das ist einer der Gründe, dass sich weder Land noch Zeitpunkt für die ersten Mühle-Spiele richtig festlegen lassen. Bekannt ist jedoch der Fakt, dass Mühle bereits ab dem 11. Jahrhundert in Europa gerne und viel gespielt wurde und sogar bis zum 18. Jahrhundert nachweislich zu den beliebtesten Brettspielen gehörte. Der Grund, warum dies heute nicht mehr so ist, war der Vormarsch von Schach. Das berühmte Strategiespiel löste Mühle ab und hat sich so den ersten Platz gesichert.

Die Spielregeln von Mühle

Die Regeln sind einfach. Wenn ein Spieler auf dem Brett eine gerade mit drei seiner Spielsteine bildet, so darf er dem Gegner einen Stein vom Brett nehmen. Unter Schutz stehen lediglich die gegnerischen Spielsteine, die zu dem Zeitpunkt des Zuges ebenfalls der Teil einer Mühle sind. Verlierer ist der Spieler, der nicht mehr ausreichend Spielsteine hat, um eine Mühle zu bilden.

Das Spiel basiert auf drei Phasen:

  1. Setzphase
  2. Zugphase
  3. Endphase

Die Setzphase ist auch gleichzeitig die Eröffnung des Spiels. Jeder Spieler ist abwechselnd an der Reihe und darf immer einen seiner neun Steine auf dem Mühle Spielbrett platzieren. Die Vorgaben lauten hier, dass die Steine entweder auf einen Eckpunkt oder einen Kreuzungspunkt gesetzt werden müssen. Ist die Setzphase vorüber und jeder Spieler hat neun Steine verteilt, beginnt die Zugphase. Pro Runde darf jeder Spieler einen seiner Steine bewegen. Dabei darf er andere Steine nicht überspringen sondern muss einen angrenzenden Punkt nutzen. Wer keinen seiner Steine bewegen kann, verliert das Spiel. Die Endphase tritt ein, wenn ein Spieler oder beide Spieler nur noch drei Spielsteine haben. Nun darf auch zu den Knotenpunkten gesprungen werden. Der Spieler, dem als erster einer der drei Steine abgenommen wird, ist der Verlierer.

Welche Strategien sind nützlich?

Als echter Mühlespieler fragen sie sich natürlich, ob es vielleicht die eine oder andere Strategie gibt, die im Spiel eingesetzt werden kann. Natürlich finden sie hier sicher eine Vorlage im Internet. Grundsätzlich gibt es jedoch einige Empfehlungen, die sie beachten können. Nutzen sie in der Setzphase die Möglichkeit, das Mühlespielfeld für sich einzunehmen. Achten sie dabei nicht so sehr auf die Bildung von Mühlen sondern halten sie ihre Steine bewegungsfähig. Die Kreuzungspunkte sollten dabei für sie im Vordergrund stehen. Wenn sie es schaffen, dann können sie sich mit der Zentrumsmühle eine gute Ausgangslage sichern. In diesem Fall müssen sie möglichst viele Steine auf dem Ring in der Mitte platzieren. Das ist beim Mühle spielen gar nicht so einfach, da ihr Gegner diese Strategie möglicherweise auch verfolgen wird.

Die Ausführungen der Mühle Spiele

Möchten sie ein Mühle Spiel kaufen, so stehen ihnen viele Angebote zur Verfügung. Besonders beliebt ist die Variante aus Holz. Bei der Variante aus Holz wird das Mühlespielbrett aus Holz gefertigt, in das die Spielvorlage eingeritzt wird. Die Steine sind in Form von Kugeln gehalten und werden in die vorgefertigten Felder gelegt. Diese Variante gilt als besonders elegant und wird von Spielern meist bevorzugt. Aber natürlich finden sie auch ganz klassische Spielbretter aus Pappe oder Kunststoff. Beim Mühle Spiel kaufen kommt es natürlich auch darauf an, wofür sie es nutzen möchten. Soll es ein Geschenk für einen echten Liebhaber sein, dann darf es natürlich auch die Sonderedition werden. Vielleicht möchten sie aber auch einfach einem kleinen Strategen in jungen Jahren eine Freude machen und das Kind langsam an das Spiel heranführen. Für diesen Fall ist natürlich eine Variante besser, die günstig im Einkauf ist. Wir haben im Online Shop ein wenig für sie gestöbert und einige Möglichkeiten zusammengetragen. Sie können ganz bequem von zu Hause aus bestellen und das Spiel Mühle mit einem preiswerten Versand verschicken lassen. Hersteller wie Philos oder Logoplay bieten formschöne und preiswerte Varianten an. Aber auch von Schmidt Spiele gibt es Mühle in verschiedenen Ausführungen. Wenn sie erst einmal einen gleichrangigen Gegenspieler gefunden haben, dann merken sie schnell, wie viel Spaß es macht, immer wieder von Neuem zu versuchen, das Spiel für sich zu entscheiden. Auch wenn die Varianten auf dem Spielbrett nicht ganz so vielseitig wie beim Schach sind, so bietet Mühle dennoch eine spannende Herausforderung.