Roulette – der Klassiker im Casino und zu Hause

RouletteSie kennen das Bild sicher aus dem einen oder anderen Film: Die Menge drängt sich um einen großen Roulette-Tisch, es geht um viel Geld und die Chips werden nach vorne und hinten geschoben. Dazu gibt es die Aufregung der Spieler, wenn die Kugel schließlich ins Spiel gebracht wird und man darauf wartet, das ganz große Los zu ziehen. Nach wie vor zieht Roulette die Menschen in seinen Bann und sorgt dafür, dass alle Vernunft über Bord geworfen wird.

Roulette Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Roulette im Laufe der Zeit

RouletteDer Name Roulette stammt aus dem Französischen und bedeutet nichts anderes als „Rädchen“, das auch die Basis dieses Glücksspiels beschreibt. Vor allem in Spielbanken ist es wohl eines der beliebtesten Spiele, das seit vielen Jahren auf dem Markt ist. Genauer gesagt, bereits seit vielen Jahrhunderten. Ein Blick auf die Geschichte macht deutlich, dass die Entwicklung von Roulette bereits auf das 17. Jahrhundert zurückgeht. So soll Blaise Pascal der Mensch gewesen sein, der Roulette als erster entwickelt hat. Ob dies wirklich wahr ist, ist bis heute nicht komplett belegt. Stattdessen gehen viele Experten davon aus, dass der Ursprung des Spiels in Italien liegt. Gerade in den Anfängen des 19. Jahrhunderts schwappte eine große Welle in die Nachbarländer und sorgte dafür, dass Roulette immer mehr an Interessenten gewann. Schließlich war es auch die Grundlage für den bekannten Roman „Der Spieler“ von Dostojewski, der bis heute als Teil der Weltliteratur zählt.

Die Regeln beim Roulette

Auch wenn es auf den ersten Blick etwas komplizierter wirkt, so sind die Regeln eigentlich recht einfach nachzuvollziehen. Generell ist zu erwähnen, dass es sich um ein Glücksspiel handelt, das auf Wahrscheinlichkeiten basiert. Diese Wahrscheinlichkeiten lassen sich nur schwer einschätzen und machen es schwer, beim Roulette von Gewinnchancen zu sprechen. Selbst die Gewinnquoten, die in den Spielbanken oft angegeben werden, können lediglich auf den Quoten der vergangenen Spiele basieren, da es beim Roulette keinen klaren Verlauf gibt, der eingeschätzt werden könnte.

Gespielt wird an den Doppeltischen, die über den sogenannten Roulettekessel verfügen. Dieser ist in den Tisch eingelassen. Die Einsatzfelder liegen auf den beiden Seiten des Kessels. Inzwischen finden sich im Casino meist nur noch die Einzeltische, da die Spiele so übersichtlicher sind. Die Roulettemaschine selbst ist aus einer drehbaren Scheibe zusammengesetzt. Hier sind 36 einzelne Fächer eingebracht, die mit verschiedenen Farben und Nummern gekennzeichnet sind. Das 37. Fach wird für die Null genutzt.

Die Spielregeln sind klar definiert. Wer noch auf der Suche nach einer passenden Roulette Strategie ist, der wird sicher schnell merken, dass es diese nicht gibt. Die persönliche Roulette Strategie basiert immer auf Erfahrungen und einem eigenen System, das sich über die Jahre hinweg entwickelt wird. Gerade in einem Casino sollte die eigene Taktik jedoch vorsichtig angewandt werden, da hier immer Spieler auf der Suche nach Tipps und Tricks sind, die sie für ihre eigenen Vorzüge nutzen können. So wird Roulette schnell zum Poker, bei dem auch mit dem Pokergesicht die eigene Taktik geschützt wird.

Das Ziel beim Roulette ist es, bereits bevor das Spiel begonnen hat zu erraten, auf welcher zahl die Kugel dann landen wird. Die Chips oder auch das Geld oder Spielgeld werden dafür auf den Tisch gelegt. Gewinnen kann man jedoch nicht nur, wenn die richtige Zahl fällt sondern auch mit unterschiedlichen Chancen. Es gibt die Entscheidung, welche Farbe fällt, wenn das Rad stehen bleibt. Es kann nur auf die Zahl gesetzt werden, auf gerade oder ungerade, auf angrenzende Zahlen oder auch auf das Dutzend, in dem sich die Zahl befindet. Natürlich verdoppeln sich die Gewinnchancen, je mehr verschiedene Tipps abgegeben werden. Das ist auch der größte Trick beim Roulette – den eigenen Einsatz so zu verteilen, dass die Gewinnchancen möglichst hoch sind und der Einsatz möglichst gering.

Kesselgucken als Geheimtipp? Dieser klassische Tipp für die Roulettespieler taucht immer wieder auf, wenn sie sich auf die Suche machen, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Doch was genau ist das Kesselgucken eigentlich? Im Prinzip wird hier mit der Berechnung der Geschwindigkeiten gearbeitet. Die Geschwindigkeit der Kugel und auch des Kreuzes spielen ebenso eine Rolle wie die Anfangsposition, in der die Kugel geworfen wurde. Diese Tipps sind jedoch sehr schwammig gehalten, denn zum einen bleibt nicht viel Zeit für die Berechnung und zum anderen beginnt die Kugel schnell, in ihrem Lauf gestört zu werden. Wer es dennoch probieren möchte, der braucht viel Erfahrung, muss schnell im Kopfrechnen sein und sollte ein Gespür für die Kugel entwickeln.

Roulette für Zuhause

Natürlich ist nicht nur das Casino ein idealer Ort, um das eigene System und die Tipps umzusetzen und immer wieder neue Spiele in Angriff zu nehmen. Roulette gibt es auch als Brettspiel oder als Flash Spiel für den PC oder online – beispielsweise von Merkur. Sehr beliebt ist es als Trinkspiel für die Party. Die Grundlage dafür ist ein großer Roulette Koffer, in dem alles Wichtige an Zubehör enthalten ist. Dazu gehören der Roulettekessel, das Wheel, die Chips und vieles mehr. Sie können aber auch einen Roulettekessel kaufen oder einen Roulettetisch kaufen und sich ihr persönliches Spiel einzeln zusammenstellen. Die Felder sind immer gleich, hier gibt es keine Unterschiede. Möchten sie Roulette kaufen, dann achten sie ruhig ein wenig auf Qualität. Gerade bei einem Roulette Tisch gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Ausführungen, die teilweise sogar aus Elfenbein oder Edelholz gefertigt werden. Solch eine Investition lohnt sich vor allem für passionierte Spieler.

Möchten sie ein Roulette Set oder Roulette Chips kaufen bzw. bestellen, so finden sie eine Vielzahl Angebote im Online Shop. Wir haben uns bereits ein wenig für sie umgesehen und eine Auswahl an verschiedenen Produkten zusammengetragen. Mit einem Versand, der günstig und schnell ist sowie unterschiedlichem Zubehör und verschiedenen Angeboten können sie hier und da das eine oder andere Schnäppchen machen und sind schon bald im Besitz eines eigenen Roulette-Spiels.