Sammelkartenspiele – wie Karten zur Grundlage von Spielen werden

SammelkartenspieleMöglicherweise haben sie schon einmal auf der Straße die Kinder eifrig Karten tauschen sehen oder kennen es sogar von ihrem eigenen Nachwuchs. Drachen, Ritter, Star Wars oder andere Figuren sind die Highlights auf den Sammelkarten. Aber es ist ja nicht so, dass es sich hier nur um eine Sammelleidenschaft handelt. Mit den Karten lassen sich auch die sogenannten Trading Card Games spielen.

Sammelkartenspiele Test 2016

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Als Herrscher der Welt das Spiel gewinnen

SammelkartenspieleKleine Karten, die eine unheimliche Macht besitzen, vor Kräften nur so strotzen und dafür sorgen, dass sich ganze Gruppen von Menschen nach genau diesem Charakter verzehren? Es ist eine faszinierende Sache, die Liebhaber von Sammelkarten zu beobachten und darauf zu achten, wie gut sie sich wirklich in einer erfundenen Welt auskennen. Inzwischen haben sich die Sammelkarten fast schon zu einer ganz eigenen Bewegung entwickelt und haben einen Wert, von dem Nichtkenner vermutlich erschrocken werden. Der Wert setzt sich natürlich zusammen aus der Häufigkeit, mit der eine Karte im Handel ist, aber auch aus dem persönlichen Wert, den sie für die Spieler hat. Sammelkarten kaufen und verkaufen ist zu einem Trend geworden, dem sich tatsächlich nicht nur Kinder unterwerfen.

Die besonderen Kartenspiele

Ein Kartenspiel ist bekanntermaßen ein Spiel, das oft mit dem bekannten Deck aus vier Farben gespielt wird. Nicht jedoch bei den Sammelkartenspielen. Hier wird das Kartenspiel schnell zu einem Highlight, denn die Decks setzen sich aus verschiedenen Figuren zusammen. Es gibt einige Kartenspiele mit Sammelkarten, die ganz besonders bekannt sind. Wir haben sie zusammengefasst.

  • Magic: The Gathering – hierbei handelt es sich um eines der ersten Sammelkartenspiele auf dem Markt, mit dem der Trend begann.
  • Pokémon – Das Pokemon Kartenspiel ist bei Kindern ganz besonders beliebt. Die kleinen Monster auf den Pokemon Sammelkarten haben unterschiedliche Eigenschaften, die im Spiel viele Vorteile mit sich bringen können. Mit dem Pokemon Kartenspiel beginnt bei vielen Spielern oft die Leidenschaft erst so richtig.
  • Yu-Gi-Oh – auch die sogenannten YGO Kartenspiele sind ein Highlight. Die Yugioh Karten reihen sich mit in den Bereich Gathering ein und gehören ebenfalls ins Reich der Fantasy. Die Yugioh Karten werden gerne mit den Pokemon Sammelkarten gleichgestellt und auch Digimon ist hier mit hinein zu zählen, wobei Digimon auch gerne mit Pokemon verwechselt wird.
  • Star Wars – die Star Wars Sammelkarten sind echte Klassiker auf dem Markt und machen YGO gerne auch Konkurrenz bei den Kindern. Neben Pokemon XY sind die Kartenspiele von Star Wars fast schon als Urgestein zu betrachten. Die Star Wars Sammelkarten werden immer wieder ergänzt und weiter entwickelt.

Insgesamt stehen auf der Liste der Sammelkartenspiele inzwischen mehr als 100 verschiedene Themen drauf. Sammelkarten kaufen und verkaufen ist damit längst zu einem Trend der Generationen geworden.

Die Spielregeln der Kartenspiele

Eigentlich lassen sich die Spielregeln gar nicht so genau definieren. Die Kartenspiele sind in erster Linie entwickelt worden, um zu sammeln. Daher auch die bekannte Bezeichnung der Sammelkartenspiele. Ziel eines jeden Spielers ist es, möglichst alle Sammelkarten einer Reihe zusammen zu bekommen. Das geht über den Kauf oder auch über den Tausch. Wer möchte, der kann ganze Rollenspiele auf Basis der Karten mit anderen Begeisterten spielen. Die Regeln werden dabei immer wieder individuell zusammengestellt, ebenso wie die Themendecks. Bei den RPG (Rollenspielen) und auch bei den normalen Kartenspielen hat natürlich derjenige die besten Decks, der die meisten Karten einer Reihe hat. Die Top Decks enthalten Krieger, Denker, Monster, Kämpfer und vieles mehr – je nach Sammelkartenspiel. Ob Pokemon XY oder Star Wars ist egal, die Decks setzen sich im Idealfall aus den besten Karten zusammen. Gerne werden diese Karten auch als Götterkarten bezeichnet, denn mit den Götterkarten ist der Sieg fast gewiss.

Zubehör für die Sammelkarten

Nicht nur die Karten selbst, auch das Zubehör darf natürlich nicht unerwähnt bleiben. Im Yugioh Shop aber auch im ganz normalen Online Shop gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Zubehörkategorien, die das Sammeln und Tauschen erleichtern können. Sortieren sie ihre WM Sammelkarten in einem Ordner ein, nutzen sie gleich ein praktisches Album oder spezielle Hüllen. Die Sammelkartenhüllen haben eine bestimmte Größe und sind im Karten Shop erhältlich. Sie sorgen dafür, dass die Karten nicht knicken und damit möglicherweise an Wert verlieren können. Das Zubehör lässt sich günstig im Internet bestellen. Der Versand ist für die Karten oft besonders gering, so können sie gleich mehr kaufen oder auf ein ganzes Set setzen. Einige Angebote haben wir bereits für sie zusammengestellt.

Seit wann gibt es eigentlich Sammelkarten?

Eine Frage, die sich Neueinsteiger immer wieder stellen, ist die Frage nach dem Jahr, in dem die Sammelkarten ins Leben gerufen wurden. Man könnte meinen, dies wäre schon vor einigen Jahrzehnten der Fall gewesen. Tatsächlich begann der Hype jedoch erst im Jahr 1993. Zu dieser Zeit erschien das Spiel „Magic: The Gathering“ und legte den Grundstein für eine Leidenschaft, die bis heute anhält. Im Zentrum des Spiels stehen die Magier, die über besonders viele Punkte verfügen. Nach wie vor sind die Magic- und Fantasy-Sammelspiele sehr stark vertreten. Das Geheimnis dahinter sind die fantastischen Möglichkeiten, die sich mit diesen Karten beim Spiel ergeben. Zauberer, Monster, Hexen und Krieger sind Wesen, die mit verschiedenen Eigenschaften belegt werden können. Während die WM oder Fußball-Sammelkarten eben einfach nur Sammelkarten sind, geht es bei Pokemon und Co. um so viel mehr.