Wahrnehmungsspiele – die eigene Wahrnehmung fördern

WahrnehmungsspieleDer Mensch nimmt auf ganz unterschiedliche Weise seine Umgebung wahr. Die Grundlage dafür sind unsere Sinne. Mit hören, riechen, sehen, schmecken und tasten hat der Körper einen komplexen Überblick über das Geschehen. Doch nicht alle Kinder und Erwachsenen nutzen die Wahrnehmungsmöglichkeiten des eigenen Körpers aus oder haben es bereits richtig erlernt. Spiele können dies auf eine amüsante Weise fördern.

Wahrnehmungsspiele Test 2016

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Warum die Wahrnehmung so wichtig ist

WahrnehmungsspieleMenschen, bei denen nicht alle Sinne komplett funktionieren, sind in ihrem Alltag oft eingeschränkt. Das muss nicht schlimm sein, beeinträchtigt sie jedoch auf ganz unterschiedliche Weise. Generell neigt der Mensch dazu, nicht alle seine Sinne komplett zu nutzen. In früheren Zeiten war es für das Überleben in der Wildnis notwendig, auf den Körper zu hören. Riecht es nach Gefahr? Was kann ich sehen? Was kann ich hören und wie fühlt sich diese Pflanze an? Mit dem gesamten Körper wurden die Dinge erkundet und auf diese Weise herausgefunden, ob Gefahr besteht. Heute lassen sich viele Menschen oft nur von dem leiten, was sie sehen oder hören und die Wahrnehmung des Körpers wird getrübt. Wie häufig ist es ihnen schon passiert, dass sie vielleicht in ein lecker aussehendes Brötchen gebissen haben, das jedoch nicht gut geschmeckt hat? Haben sie vorher daran gerochen? Es auseinander genommen und darauf gehört, was die anderen Menschen zu diesen Brötchen gesagt haben? Das ist nur eines von vielen Beispielen, wie der fehlende Blick auf die eigene Wahrnehmung in unser Leben eingreifen kann. Wer seine Sinne schärfen oder auch die Wahrnehmungen seiner Kinder stärken möchte, der kann dies mit speziellen Spielen tun.

Kinder richtig fördern

In der Krippe ist unser Nachwuchs erst einmal einer Vielzahl an Reizen ausgesetzt. Die Krippe ist der erste Schritt hinein in eine neue Welt. Hier sind viele Kinder, alles richtig anders, der Raum ist größer, die Spielzeuge sind neu. Den Kindern wird nun oft erst einmal ausreichend Zeit gelassen, um sich an die Umgebung zu gewöhnen und das ist auch gut so. Wechseln sie mit drei Jahren schließlich in den Kindergarten, so können erste Wahrnehmungsspiele im Kindergarten dafür sorgen, dass sie eine optische, auditive, akustische und visuelle Förderung erhalten. Wahrnehmungsspiele für Kinder sind besonders einfach gehalten. Optische Förderung wird beispielsweise in Form von Aufzeigen verschiedener Dinge gemacht. Kreis oder Viereck? Banane oder Apfel? Oft gibt bereits der Raum selbst viele Möglichkeiten her, um das eine oder andere Spiel zu machen. Besonders beliebt als Wahrnehmungsspiele für Kinder sind Spiele, bei denen die Kinder „blind“ sind. Kindergartenkinder lassen sich bereits sehr gerne darauf ein. Sie können:

  • Tastspiele
  • Geruchsspiele
  • Geschmacksspiele

auf diese Weise durchführen. Verbinden sie dem Kind die Augen und geben sie ihm etwas in die Hand. Was könnte das sein? Fühlen, erkennen und begreifen kommen mit dem Tasten zusammen. Die Kinder fühlen, wie das Ding in ihrer Hand aussehen könnte. Sie erkennen es als eines ihrer Spielzeuge und sie tasten sich vor, ob sie Recht haben. Viele Kinder versuchen es auch mit hören. Klappert es? Knistert es? Erwachsene können von dieser kindlichen Unschuld noch lernen.

Für Kleinkinder ist es die beste Lösung, wenn sie einfach testen können. So gibt es für Kleinkinder beispielsweise das Tastspiel. Es besteht aus einem Holzrahmen mit mehreren undurchsichtigen Säckchen. Hier können unterschiedliche Dinge untergebracht werden. Schnell begreifen auch jüngere Kinder, dass die hier verborgenen Dinge sehr spannend sein können. Solche Lernspiele sind auch ideal für Senioren oder für Behinderte geeignet. Gerade für Senioren und für Behinderte gibt es spezielle Varianten, mit denen sie sehen, hören und begreifen können. Die Arbeit mit Ton oder Lehm wird hier häufig genutzt und soll das Tastgefühl und das Feingefühl verbessern. Gleichzeitig werden die Muskeln in den Händen angeregt.

Warum Gefühle so wichtig sind

Ein gutes Wahrnehmungsspiel basiert auf Gefühl. Es gibt Wahrnehmungsspiele für Erwachsene oder auch für die Grundschule, die auf den ersten Blick vielleicht erst einmal ein mulmiges Gefühl hinterlassen. So sind die ersten Spiele in der blinden Kette meist für alle schwierig. Hier stellen sich die Teilnehmer hintereinander auf und fassen sich auf die Schultern. Alle schließen die Augen, lediglich der Erste in der Reihe darf sie geöffnet lassen und führt die Schlange durch einen Parcours. Es ist ein gern genutztes, erstes Spiel, bei dem sich fremde Menschen kennenlernen können und das zeitgleich das Gleichgewicht verbessern kann. Schließlich muss hier auf den Sehsinn verzichtet werden.

Auch der Geruchssinn und der Geschmackssinn spielen eine große Rolle bei der Wahrnehmungsförderung. Riechen und schmecken ist etwas, das uns den Alltag deutlich erleichtert. Doch wie ist es, wenn wir nicht sehen können, was wir zu uns nehmen? Nicht umsonst erfreuen sich Duftlabyrinthe einer großen Beliebtheit. Verborgen in undurchsichtigen Fächern aus Holz liegen verschiedene Dinge. Diese Fächer haben eine Öffnung, an der gerochen werden kann. Es kostet Überwindung, dies zu machen, denn viele Menschen möchten erst einmal akustische und visuelle Signale empfangen, um daran zu riechen und zu wissen, dass es sich um nichts Schlimmes handelt. Vor allem in der Grundschule werden solche Lernspiele gerne genutzt zur Förderung der Wahrnehmung.

Wahrnehmungsspiele und Zubehör im Online Shop kaufen

Möchten sie wissen, ob ihr Kind in der Lage ist, eine Situation richtig einzuschätzen? Möchten sie eine auditive oder eine akustische Förderung starten oder einfach ein paar lustige Spiele machen, die nicht nur Spaß bringen sondern auch fördern? Im Internet finden sie eine Vielzahl an Wahrnehmungsspielen, die nicht viel Zubehör benötigen. Es gibt im Spiele Shop aber auch bereits vorgefertigte Förderung in Form von Gesellschaftsspielen, wie Blinde Kuh. Nutzen sie die Möglichkeiten und einen günstigen Versand im Internet, gehen sie in Ruhe die Angebote durch und bestellen sie dann ganz bequem von zu Hause aus. Sie befinden sich in der positiven Lage, auch die Erfahrungsberichte anderer Menschen nutzen zu können, bevor sie eine Entscheidung für oder gegen ein Spiel treffen. Ist der Preis dann noch günstig, können sie nichts verkehrt machen, denn die Wahrnehmung braucht in jedem Alter Förderung.