Goldsieber Der verrückte Räuber Brettspiel Test

Goldsieber Der verrückte Räuber

Goldsieber Der verrückte Räuber

Unsere Einschätzung

Goldsieber Der verrückte Räuber Test

<a href="https://www.gesellschaftsspiele.de/goldsieber/der-verrueckte-raeuber/"><img src="https://www.gesellschaftsspiele.de/wp-content/uploads/awards/1768.png" alt="Goldsieber Der verrückte Räuber" /></a>

Einschätzung
Spielprinzip
Spielspass
Preis-Leistung

Merkmale

  • Autor Spiele: Ludwig, Manfred
  • Spieldauer: ca. 30 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Für 3 bis 6 Spieler
  • Ab 5 Jahren

Nachteile

  • Dauert zu lange

Technische Daten

MarkeGoldsieber
ModellDer verrückte Räuber
Aktueller Preisca. 12 Euro

Goldsieber hat mit dem Brettspiel Der verrückte Räuber von Autor Manfred Ludwig ein Spiel für Kinder im Programm, das eine Spieldauer von ca. 30 Minuten mit sich bringt. Geeignet ist es für 3 bis 6 Spieler, gespielt werden kann es ab einem Alter von 5 Jahren.

Goldsieber Der verrückte Räuber bei Amazon

  • Goldsieber Der verrückte Räub... jetzt bei Amazon.de bestellen
11,80 €

Spielprinzip

Zunächst einmal bekommt jeder Mitspieler 6 Fahndungskarten einer Farbe zugeteilt. Darauf befinden sich 3 Tiere (Igel, Eichhörnchen und Wildschwein) sowie 3 Orte (Ruine, Höhle und Teich). Tier sowie Ort geben eine Koordinate auf dem Spielplan an. Zu Beginn des eigentlichen Spiels muss ein Fahndungsleiter bestimmt werden, dieser bekommt die entsprechende Karte. Seine Aufgabe ist es, den Räuber auf die Lichtung des Spielplans zu setzen. Diese befindet sich in der Mitte. Zudem muss das Kunststoffverdeck angebracht werden. Das Versteck muss in der Folge 6 mal waagrecht oder senkrecht versetzt werden, je um ein Feld. Mit der Suche beginnt der linke Nachbar des Fahndungsleiters. Dazu würfelt er mit einem Spezialwürfel. Sollte dabei eine Zahl fallen, muss er das Versteck entsprechend waagrecht oder senkrecht verschieben. Wird ein Pfeil gewürfelt, wird der Spielplan um 90° gedreht. Bei der Polizeimarke endet die Suche.

Der Spieler, der diese Marke gewürfelt hat, übernimmt nun die Fahndungsleiterkarte und muss den Ort des Räubers bestimmen. Dazu muss er die beiden Karten (bspw. Wildschwein oder auch Ruine) vor sich ablegen – natürlich verdeckt. Dabei darf er auf die Hilfe der Mitspieler zurückgreifen. Wurde richtig getippt, bekommt man 2 Beutekarten. War die Hilfe eines Mitspielers nötig, muss eine der Karten abgegeben werden. Der Leiter verliert seine oberste Beutekarte, sollte er falsch getippt haben. Wurde ihm von einem Mitspieler nicht richtig geholfen, so verliert auch dieser eine Karte. Alle anderen Spieler gewinnen eine Beutekarte.

Sind alle Beutekarten verteilt, ist das Spiel vorbei, es gewinnt der Spieler mit dem höchsten Gesamtwert. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Spielspaß

Das Spiel verspricht Unterhaltung pur, kann dies in der Praxis aber nicht liefern, wie wir den Kundenberichten auf Amazon entnommen haben. Insgesamt wirke der Ablauf recht starr und monoton, dadurch komme nicht wirklich Spielspaß auf. Auch fehle die Abwechslung. Zudem finden User, dass eine Runde viel zu lange dauert. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man Der verrückte Räuber für 12 Euro im Online-Shop von Amazon. Am Preis haben wir nichts auszusetzen. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Der Verrückte Räuber überzeugte aus den oben genannten Gründen leider nicht vollends, auch wenn die Grundidee schon recht gut ist. Wir vergeben aufgrund von Kundenbewertungen und Produktbeschreibung 3 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 1 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 0 (noch keine) Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Goldsieber Der verrückte Räuber gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?