Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Sind Spielautomaten manipuliert? Gerüchte und Fakten

Sind Spielautomaten manipuliert? Gerüchte und FaktenVielleicht haben Sie selbst schon einmal diese Erfahrung am Spielautomaten gemacht: Zu Beginn läuft das Spiel super. Sie fahren einen Gewinn nach dem anderen ein und plötzlich, wenn es um eine hohe Summe Geld geht, hört die Glückssträhne auf. Sie suchen Ihr letztes Kleingeld zusammen und versuchen Ihr Glück erneut. Ohne Erfolg. Schlimmstenfalls endet die Spielrunde sogar mit einem schmerzlichen Verlust in der Tasche. Hatten Sie einfach Pech oder ist der Spielautomat manipuliert? Manipulierte Spielautomaten sind unter den regelmäßigen Spielern ein Mythos. Doch was ist an diesem Mythos dran? Handelt es sich hierbei nur um ein Gerücht oder sind die Spielautomaten wirklich manipuliert? Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und erfahren zudem, wie Sie einen manipulierten Automaten erkennen können.

Was ist an den Aussagen der Casino-Betreiber dran?

Sind Spielautomaten manipuliert? Gerüchte und FaktenHaben Sie schon mal einen Casino-Betreiber darauf angesprochen, warum alle Automaten, die sich in der Spielhalle befinden, scheinbar gleich funktionieren? An manchen Tagen scheint kaum ein Spieler Gewinne zu machen, obwohl hohe Geldsummen investiert werden. An anderen Tagen scheint wiederum über die Hälfte aller Spieler zu gewinnen. Der Betreiber wird das als Zufall bezeichnen.

» Mehr Informationen

Doch Sie ahnen: Das ist kann kein Zufall sein. Auch wenn in einer Halle Automaten mit unterschiedlichen Spielen aufgestellt sind, sind alle miteinander verbunden; auch wenn die Betreiber der Casinos eventuell etwas anderes behaupten. Die Steuerung ist über ein Computersystem möglich. So ist es auch zu begründen, dass an Tagen, an denen das Casino nicht stark besucht ist, weniger Gewinne ausgezahlt werden, als an stark besuchten Tagen.

Casino-Betreiber wollen mit all dem nichts zu tun haben:

Aussagen von Betreibern wahr falsch
“Wir können die Automaten nicht steuern” x
“Das ist alles Zufall” x
“Die Automaten sind nicht miteinander verbunden” x
“Wir können nichts ändern” x

Natürlich sind die Betreiber darauf bedacht, nach wie vor einen guten Ruf zu haben und diese Fragen und Vorwürfe abzustreiten. Wer würde schon freiwillig zugeben, die Gewinnausschüttung zu beeinflussen?

Tipp: Casino Betreiber haben einen Einfluss darauf, wann Gewinne ausgeschüttet werden dürfen und wann nicht.

Wie sieht die Manipulation von Spielautomaten gesetzlich aus?

Was bei der Steuerung von Glücksspiel-Automaten passiert, ist in der Regel nicht illegal. Casino-Betreiber dürfen laut Gesetz die Gewinnausschüttung steuern. Das Glücksspielgesetz enthält einen Paragrafen der besagt, dass bis zu einem gewissen Maß eine Steuerung der Gewinne möglich und rechtlich in Ordnung ist. Dieses Gesetz ist bei den Betreibern von Spielhallen natürlich sehr willkommen. Zwar müssen Gewinne ausgeschüttet werden, jedoch können die Betreiber selber festlegen, wann und wie hoch diese sind. Hier stellt sich natürlich für Sie die Frage, ob Sie unter diesen Umständen wirklich Spielautomaten nutzen möchten. Das Wort Glücksspiel bekommt somit eine ganz andere Bedeutung.

» Mehr Informationen

Welche Vorteile bringt die Manipulation von Spielautomaten für die Betreiber?

Der Vorteil einer Manipulation liegt natürlich klar auf der Hand: Casino- und Spielhallenbetreiber entscheiden, wann die Gewinne ausgeschüttet werden. Ist das Tagesgeschäft lukrativ, können Gewinne ausgezahlt werden. Ist dies jedoch nicht der Fall, besteht die Möglichkeit, die Gewinnausschüttung zu minimieren. So haben die Besitzer immer die Chance den Tagesumsatz zu beeinflussen und unter dem Strich ein gutes Geschäft zu machen.

» Mehr Informationen

Auch die Geldeinnahme kann beeinflusst werden. So werden beispielsweise am Monatsanfang häufiger Gewinne ausgeschüttet, um die Spieler zum Weiterspielen zu animieren. Nachteilig ist hierbei nur, dass der Ruf der Spielhallen geschädigt werden kann. Da die Steuerung der Automaten jedoch gesetzlich betrachtet in Ordnung ist, können Spieler hier nicht gegen vorgehen.

Tipp für Anfänger: Beobachten Sie andere Spieler über einen längeren Zeitraum und sehen, dass diese kaum Gewinne machen, wissen Sie, dass dieser Tag kein guter Tag zum Spielen ist.

Glücksspiel mal anders

Ist die Rede von Glücksspiel, geht es um Zufälle. Bestücken Sie den Spielautomaten zur richtigen Zeit mit Geld, können Sie gewinnen. Jedoch ist dies nicht wirklich Zufall. Die Casino-Betreiber entscheiden, wann es an der Zeit ist, Geld auszuschütten und die Spieler somit zum Weiterspielen zu animieren. So gesehen ist das Glücksspiel nach wie vor ein Spiel mit dem Glück. Hierbei müssen Sie den richtigen Tag erwischen, an dem die Betreiber der Casinos und Spielhallen entscheiden, Geld auszuschütten. Jedoch können Sie andere Spieler beobachten und sehen, ob dieser Tag ein guter Tag zum Gewinnen ist, oder Sie lieber an einem anderen Tag wiederkommen möchten. Dieser Trick funktioniert natürlich nicht mit Online-Automaten. Dafür haben Sie in einem Online-Casino eine deutlich größere Auswahl an Spielen. Wenn Sie lieber online spielen, fangen Sie erst mit kleinen Beträgen an und testen Sie, ob der Anbieter heute eher großzügig mit den Gewinnen umgeht oder ob Sie einen sparsamen Tag erwischt haben.

» Mehr Informationen

Ist der Spielautomat manipuliert? So können Sie es testen

  • Der Einzahlungsbetrag: Spielen Sie bereits länger an einem Automaten und zahlen immer mit 2-Euro-Münzen, muss der Automat im Normalfall nach kurzer Zeit einen großen Betrag auszahlen. Bekommen Sie jedoch immer nur 10 oder 20-Cent-Münzen als Gewinn, können Sie davon ausgehen, dass der Automat manipuliert ist.
  • Identische Ergebnisse: Auch wenn der Automat immer ein und dasselbe Ergebnis anzeigt, wodurch Sie Ihren Einsatz verlieren, können Sie davon ausgehen, dass bei diesem Automaten eine Manipulation vorliegt.
  • Siegel: Überprüfen Sie das Siegel, welches sich an der Seite des Automaten befindet. Ist das Siegel unbeschädigt, bestätigt dies, dass der Spielautomat nicht geöffnet wurde. Ist dies jedoch beschädigt, sollten Sie sich lieber einen anderen Automaten suchen.

Tipp: Haben Sie einen beschädigten Automaten entdeckt, sollten Sie diesen der Hallenaufsicht melden und eventuell auch nach einer Erklärung fragen.

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (145 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Sind Spielautomaten manipuliert? Gerüchte und Fakten
Loading...

Kommentare und Erfahrungen

  1. Winter Sonja am 3. Mai 2023

    Hallo, ist es normal, daß ich dutzende male gesehen habe, das an den Handys umgeschaltet wird. Die Spielhallenaufsicht sitzt in der Hocke mit Handy hinterm Tresen, die Kollegin steht neben ihr, und flüstert ihr, wer wo spielt, welches Spiel, wie hoch. Bei 2€ Einsatz, wird durchgehend beobachtet, totale Kontrolle, da wird nie Geld gewechselt, fast keine Auszahlungen. Ich hab noch viel mehr gesehen und mitbekommen, das sprengt alles. Ich hab lange nachgedacht, ob ich endlich zur Polizei gehe. Alle verlieren, sehr viele junge Ausländer schmeißen ihr ganzes Geld rein, die tun mir leid. Ein 23 jähriger Ausländer, erzählte mir, er hatte Freispiele mit 2€,Book of ra, 2200€ Gewinn. Der Betreiber steckte den Automaten einfach aus, es wurde kein Gewinn ausgezahlt, der Betreiber drohte mit Polizei, schüchterte ihn ein, drehte quasi den Spiess um. Ich kenn den Betreiber, ich hab Hausverbot, weil ich gewonnen hab. Ich bin eine gute Zockerin, mich haben sie aufn Kicker. Es wird viel zu wenig geprüft, die Polizei müsste viel öfter nachprüfen. Das was ich Ihnen jetzt geschrieben hab, ist Tatsache. Stundenlang kein Gewinn, oder sehr geringe Auszahlung, alle Automaten laufen gleich schlecht, alle.
    Wir sind die Kunden, die das Geld bringen. Ohne uns, die sogenannten Zocker, gäbe es keine Arbeitsplätze, keine Betreiber, Finzamt bekäme keine Steuern, aber die Zocker für dumm und süchtig hinstellen. Die Betreiber machen aus den Spielern, *Zocker*, indem die Automaten nicht laufen,ggf sogar manipuliert werden. Es wird viel zu wenig über die Betreiber, Spielhalle gesprochen, es wird alles totgeschwiegen, vertuscht, keiner will was gesehen haben.
    Wir haben Inflation, mit allen Mitteln, wird Geld abgezockt, wenns sein muss, mit Betrug.
    Am Ende sind wie immer, die Zocker selbst schuld. So war es schon immer, seit es Glücksspiele gibt. Nicht die Zocker sind schuld, die Betreiber sorgen dafür, daß es Zocker werden oder geworden sind!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Winter Sonja

    Antworten
    • Jango am 1. August 2023

      Danke Sonja!! Du sprichst mir aus der Seele! Alle betrügen !! Alle! Schweinerei

      Antworten
    • Mira Scott am 5. September 2023

      Hallo Sonja,
      was auch immer du gesehen hast, aber definitiv hast du nicht gesehen wie „Servicemitarbeiter“ in Hocke hinter der Theke sitzen und mit ihrem „Handy“ irgendwas umschaltet. Kollegen flüstern auch nicht zu, wer wo spielt, welches Spiel, wie hoch. Du solltest bedenken das Mitarbeiter keine lauten Unterhaltungen führen sollen/dürfen, damit sich Kunden durch das Geschnatter nicht gestört fühlen usw. Auch flüstert man bei „privaten“ Themen damit nicht jeder Kunde alles mit anhört, was ihn nichts angeht. Dir wird bestimmt mal aufgefallen sein, dass in einer Spielhalle kaum jemand spricht, auch die Kunden nicht (außer Menschen die sich nur aufregen und rum schreien).
      Bei höherem Einsätzen, 2 ,- € z.B. , wird nicht beobachtet und nichts kontrolliert von den Mitarbeitern. Sie gucken sich nur das Glücksspiel an, weil es auch für sie spannend ist, wenn jemand mit hohem Einsatz gewinnt/verliert.
      Dir wird bestimmt mal aufgefallen sein, das Mitarbeiter sehr wenige Aufgaben haben, hauptsächlich Geld wechseln, Automaten sauber halten und für den Service gegenüber den Kunden, welcher kaum Zeit in Anspruch nimmt. Daher verbringt die Aufsicht viel Zeit damit zu gucken wie andere spielen.
      Du schreibst: „Ich hab noch viel mehr gesehen und mitbekommen, das sprengt alles“. …Das halte ich für Blödsinn, da hast du vielleicht geträumt.
      Du schreibst, du hast lange nachgedacht ob zur Polizei gehst. Ich verstehe nicht warum du nicht schon lange warst, mit dem was du hier alles geschrieben/behauptet hast, geht die Polizei deiner Anzeige in jedem Fall nach. Vielleicht solltest du bei der Polizei nur nicht so übertreiben wie hier in deinem Text :-), weil vieles davon ist sehr unterhaltsam und bringt mich zum schmunzeln, dass wäre für die Polizisten auch mal was unterhaltsames.
      Du schreibst: Alle verlieren, viele junge Menschen schmeißen ihr ganzes Geld rein und das tut dir leid.
      NEIN nicht ALLE verlieren, nur die, die so blöd sind und ihr ganzes Geld in rein schmeißen.
      Entweder hat der „23 jährige“ dich angelogen oder du bindest hier einen weiteren Bären auf 🙂 Selbst wenn der Betreiber bei einem Automat den Stecker zieht, sind die 2200 ,-€ nicht einfach so verschwunden. Vielleicht würde die Gewinnsumme nicht mehr angezeigt werden, aber in jedem Fall würde sich der Gewinn auslesen lassen. Der 23 jährige hätte sich sowas mit Sicherheit nicht einfach gefallen, oder sich einschüchtern lassen. der hätte richtig Gas gegeben und darauf bestanden, oder zumindest die Polizei gerufen. So ein Quatsch, was du schreibst.
      Deine Geschichten werden immer doller. Hausverbot weil du gewonnen hast??? Lachhaft! Wenn jemand gewonnen hat, ist er für den Betreiber eine super günstige Werbung und definitiv gibt es dafür kein Hausverbot. Was ist wohl bessere Werbung für den Betreiber? Wenn jemand gewinnt und rum erzählt das er gewonnen hat? Oder ist es bessere Werbung für den Betreiber, wenn ein „Gewinner“ rum erzählt das er Hausverbot hat weil er gewonnen hat. Einfach mal mitdenken.
      Leider muss ich dich enttäuschen, NEIN du bist keine gute Zockerin. Weil es das bei Glücksspielautomaten gar nicht gibt. Unmöglich. Ok vielleicht bist du eine gute Zockerin bei „Mensch ärgere dich nicht“.
      Du schreibst: Stundenlang kein Gewinn, oder sehr geringe Auszahlung, alle Automaten laufen gleich schlecht, alle…..Da könntest du sogar recht haben, dass es stundenlang kein Gewinn gibt, kann sogar Tage oder Wochen keinen Gewinn geben. Du machst vielleicht nach Stunden keinen Gewinn, aber hast nach Stunden dein ganzes Geld verloren und deine zeit auch noch verschwendet. Das nenne ich dann Pech gehabt und selber Schuld. Du gehst nach Hause, der nächste geht an den Automat und wirft 1 Euro rein, hat Glück und geht nach 25 Minuten mit 400 Euro nach Hause.
      Ob diese Person das gleiche schreiben würde wie du? ich denke im Gegenteil: Nach 2 Minuten gewonnen, hohe Auszahlung, alle Automaten sind super, alle.
      Weil irgendwer gewinnt die Kohle, die du vorher verzockt hast. Zumindest ca. 90% von deinem verlorenen Geld. Aber so machst du wenigstens andere glücklich mit deinem Geld.
      Dann schreibst du: Es wird viel zu wenig geprüft, die Polizei müsste viel öfter nachprüfen. Es wird viel zu wenig über die Betreiber, Spielhalle gesprochen, es wird alles totgeschwiegen, vertuscht, keiner will was gesehen haben…..So ein Bullshit. 1. Es wird mehr „geprüft“, als wie die Zocker denken, man merkt du hast NULL Plan. 2. Die Polizei muss überhaupt nichts „öfter nachprüfen“, da haben die gar nichts mit zu tun. 3. Über die Betreiber und Spielhallen muss nicht mehr gesprochen werden, weil es da nichts zu sprechen gibt. Vielleicht das es immer Idioten gibt, die ihr Geld da hin bringen und später heulen weil die Kohle futsch ist, man sollte nicht vergessen, die Zocker gehen zum Betreiber in seine Spielhalle und nicht andersrum. 4. Es wird weder was totgeschwiegen noch vertuscht, Blödsinn. Das der Betreiber die Gewinnausschüttung steuern kann so das er „bestimmt“ wann jemand gewinnt ist bekannt und „normal“ aber ein Betreiber kann nicht entscheiden keine Gewinnausschüttung zu leisten. Ich empfehle dir mal zu lesen, was es auf so einem Spielautomaten zu lesen gibt. Oder einfach gar nicht mehr zu einem Spielautomat hin gehen. Am Ende gewinnt immer der Automat und das legal.
      Du schreibst: Wir sind die Kunden, die das Geld bringen. Ohne uns, die sogenannten Zocker, gäbe es keine Arbeitsplätze, keine Betreiber, Finanzamt bekäme keine Steuern, aber die Zocker für dumm und süchtig hinstellen…..Damit hast du dir was einfallen lassen um dich richtig lächerlich zu machen. Deine Aussage passt auf alles, auf jeden Kunden, überall in jedem Bereich. Eine absolut geistfreie Aussage von dir, aber passt voll zu allem anderen was du hier geschrieben hast.
      Ob Zocker immer direkt als süchtig hingestellt werden, würde ich nicht behaupten. Für mich sind Zocker nicht = spielsüchtig. Ich finde, wenn jemand „mal“ ( 1-2x im Jahr) aus Spaß an der Freude, 10-20 Euro verspielt und dann aufhört, egal ob er gewonnen hat oder nicht wieder raus geht. Wenn man sich drüber freut weil man vielleicht 2 Euro gewonnen hat, oder nicht sauer darüber ist weil man 20 Euro verloren hat, ist alles bestens. Aber ein Zocker der so lange am Automat spielt bis er kein Geld mehr hat und das nicht nur 1x in der Woche, sondern täglich, sollte mal über sein Spielverhalten nachdenken, dass wäre für mich Spielsucht. Menschen die so einen Beitrag schreiben, wie du hier, mit deiner Aussage/Meinung/Geschichte sind für mich 100% spielsüchtig. Wenn man wie du als „Zockerin“ nur über Betreiber, Spielhalle und Gewinne schimpft hat man echt ein Problem. Da geht es nicht um das „zocken“ es nur um Frust wenn man verliert.
      Jeder Mensch, der sich darüber ärgert bei einem „Glücksspiel“ zu verlieren, ist nicht nur dumm, der ist auch noch doof und dämlich sowieso. Das Wort sagt es doch schon „GLÜCKSSPIEL“. Also muss man auch mal mit der Arschkarte leben wenn man auf ein Glücksspiel vertraut und hofft nur zu gewinnen. Aber richtig armselig finde ich, wenn man sein Geld in ein Fass ohne Boden wirft, weil man kein Gehirn hat, dann sollte man danach nicht heulen und schimpfen: Das Fass ist schuld.

      Wenigstens konnte ich jetzt viel lachen. Danke dafür.

      Antworten
    • Andreas Eulert am 13. November 2023

      gestern kam ein Bericht im Fernsehen über einen lizenzierten Automatencontrolleur..er sagte das über 30% der Automaten manipuliert werden…wenn dies der Fall sein sollte warum schließt man generell Spielhallen nicht?Antwort: der Mensch ist scheiss egal..es zählt nur der Umsatz oder Profit…zumindest lässt sich jetzt erklären warum man nur noch verliert…es beeinflussen die Angestellten!!

      Antworten
    • Sommer katja am 2. April 2024

      Super Text sehr gut alles beschrieben, habe selbst viel Geld verloren, es ist alles abzocke,

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen