Welche Spiele sind für den Schulunterricht geeignet?

Waboba GesellschaftsspieleViele Pädagogen und auch Eltern stehen häufig vor der Frage, welche Gesellschaftsspiele für Schulkinder in der Schule oder daheim am besten geeignet sind. Denn: Die Auswahl verschiedenster Brettspiele, Würfelspiele, Ratespiele oder Lernspiele und weitere mehr ist heutzutage sehr vielfältig. Da können die Erwachsenen schnell den Überblick verlieren. Ob es ausreichend ist, lediglich einige Spielesammlungen mit Klassikern in der Schule aufzustellen oder daheim nur Gesellschaftsspiele zu spielen, die besonders unterhaltsam sind, ist fraglich. Dabei können Sie als Pädagoge oder Elternteil Ihre Schüler gezielt für bestimmte Schulfächer oder gewisse Fähigkeiten trainieren und diesen spielerisch viel beibringen. Um Ihnen solche wichtigen Informationen näherzubringen, erfahren Sie in diesem Ratgeber, welche Gesellschaftsspiele für den Schulunterricht und allgemeinhin für Schüler daheim besonders gut geeignet sind.

Kinder lernen spielend

Welche Spiele sind für den Schulunterricht geeignet?Sie wecken durch spielerisches und entdeckerisches Lernen bei Schülern Lernmotivation, Neugier und Lernfreude. Es gehen Spieleforscher davon aus, dass bis zu einem Alter von 6 Jahren Kinder täglich 7 bis 8 Stunden spielen. Sozusagen ist es der Hauptberuf der Kinder. Während des Spielens lernen sie, verschiedene Geschehnisse, ihre Umgebung und sich selbst zu begreifen. Der Lernstoff sollte vor allem für junge Schüler unscheinbar und attraktiv verpackt sein. Die Kinder versinken gedanklich in spannenden Spielen und merken oftmals gar nicht, dass sie sich viel Wissen aneignen.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Gesellschaftsspielen. Ob

sie alle vermitteln neben der spielerischen Handlung nützliches und spannendes Wissen, womit spielerisch gelernt werden kann.

Mit Gesellschaftsspielen lernen

Auf bestimmte Fachbereiche und Themengebiete wie Allgemeinwissen, Mathe oder Bio sind viele Gesellschaftsspiele spezialisiert. In diesem Ratgeber wird Ihnen nähergebracht, für welche Schulfächer die Schüler mit welchen Gesellschaftsspielen lernen können.

Fach Hinweise
Mathematik Sie können mit Spielen wie Yazzi oder Uno den Schülern dabei behilflich sein, mathematische Themen spannender und anschaulicher zu gestalten. Hierbei werden spielerisch Multiplikation und Addition gelernt. Bei dem Gesellschaftsspiel Pharao Code geht die Wagnis einen Schritt weiter: Sie wagen sich an alle unterschiedlichen Grundrechenarten heran.
Geografie Schüler lernen mit geografischen Spielen, wie beispielsweise GeoCards und GeoFlag von dem Hersteller AMIGO viel für den Erdkundeunterricht. Dort machen Ihre Schützlinge mit Nationalflaggen Bekanntschaft oder sie setzen sich mit der Landeskunde von unterschiedlichen Destinationen intensiv auseinander.
Sprachliches Ausdrucksvermögen Mit vielen Angeboten an Gesellschaftsspielen kommen auch Jung-Schriftsteller und Nachwuchsphilosophen ganz auf ihre Kosten. Den Wortschatz erweitern Spiele wie Tabu oder Scrabble und dies hilft bei dem Schreiben von dem nächsten Deutschaufsatz.

Mit Gesellschaftsspielen Kompetenzen trainieren

In der Schule können Pädagogen die Kompetenzen von Schülern mit speziellen Gesellschaftsspielen gezielt trainieren. Auch Eltern sollten sich mit diesem Thema auseinandersetzen und ihre Kinder durch ausgewählte Spiele fördern. Dabei sollten Eltern versuchen, gemeinsame Spiele mit ihren Kindern in den Alltag zu integrieren, damit diese von dem Erlernten profitieren können. Sie werden in diesem Ratgeber darüber informiert, welche Gesellschaftsspiele die Kompetenzen Ihres Schützlings trainieren.

  • Schnelle Reaktion: Auf die Weiterentwicklung der Gesamtmotorik und Reaktionsfähigkeit zielen zahlreiche Spiele. Halli Galli, das bekannte Gesellschaftsspiel, fördert die Kenntnisse in dem Schulfach Mathematik, das Addieren und zugleich wird von dem Schüler eine schnelle Reaktion abverlangt. Somit bietet dieses laute Spiel viel Vergnügen und einen hohen Lernfaktor – also kann der nächste Mathetest kommen.
  • Gedächtnis trainieren: Gesellschaftsspiele können auch die Konzentrationsfähigkeit fördern und das Gedächtnis trainieren. Kinder lernen so schon früh, mit dem Gesellschaftsspiel Memory sich Orte und Dinge zu merken.
  • Auftritt vollführen: Das Gesellschaftsspiel Activity fördert die Ausdrucksfähigkeit und ebenso die Auftrittskompetenz, Fantasie und Kreativität. Es wird mit Körpersprache dargestellt, gemalt und Begriffe werden beschrieben. Auf diese Weise lernen die Kinder, die Scheu vor einer Präsentation schnell zu überwinden.
  • Mit Emotionen umgehen: Kinder lernen mit Gesellschaftsspielen ebenso, mit Niederlagen und Enttäuschungen umzugehen und diese richtig zu verarbeiten. Besonders bei dem traditionellen Spieleklassiker Mensch-ärgere-Dich-nicht können Sie den Frust jedes Mal beobachten, wenn Ihr Schützling kurz vor dem Sieg eine frustrierende Niederlage erlebt. Außerdem trainieren Sie das Durchhaltevermögen der Schüler. Schließlich wollen die Kinder oftmals während dem Spiel aufgeben und sich frustriert abwenden. Die Devise lautet jedoch: Nicht aufgeben, weiterkämpfen, denn schlechte Verlierer mag keiner. Und die Schüler sollten immer daran denken, dass sie beim nächsten Mal erneut die Chance haben, zu gewinnen. Hierdurch wird das Selbstbewusstsein gefördert. Zwischen der schulischen Leistung und dem Selbstvertrauen der Kinder gibt es einen großen Zusammenhang. Beispielsweise in dem Schulfach Mathematik haben viele Schüler eine negative Selbstwahrnehmung. Sie denken häufig, dass sie das ohnehin nicht können. Wenn sie allerdings erleben, dass Probleme lösbar sind, dann können sie sich ebenso im Schulunterricht deutlich mehr zutrauen.
  • Soziales Miteinander: Gesellschaftsspiele fördern auch den Teamgeist und die Kooperationsbereitschaft der Schüler, denn mehrere Teams treten bei vielen Spielen gegeneinander an. Die Kinder halten sich an Regeln und ein faires Spiel wird großgeschrieben. Auf ihre Entwicklung wirkte es sich positiv aus, wenn während des Spiels Schüler sich austauschen können. Somit prägt ein gutes Gesellschaftsspiel die Gesellschaft.

Vor- und Nachteile von Spielen im Schulunterricht

  • lockern den Unterricht auf
  • ideal als Belohnung
  • müssen kreativ sein

Abenteuerliche Gesellschaftsspiele

Nicht zwingend müssen alle Gesellschaftsspiele an einem Tisch stattfinden. Auch im Wald, auf Bäumen oder in Höhlen können Sie tolle Spiele spielen. Ein gutes Beispiel sind Geocoaching oder Schnitzeljagd dafür, wie grenzenlos die Vielfalt von den Gesellschaftsspielen ist.

Tipp! Besonders gut sind Spiele im Freien natürlich an sonnigen, schönen Sommertagen, worin das geografische Wissen der Schüler unter Beweis gestellt werden kann.

Neuen Kommentar verfassen