Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Yu-Gi-Oh Gesellschaftsspiele – Eines der beliebtesten Sammelkartenspiele überhaupt

Yugioh GesellschaftsspieleBei Yu-Gi-Oh handelte es sich zunächst nur um eine Manga-Comicserie aus Japan, die im Jahr 1996 das Licht der Welt erblickte. Für diesen Hit, der inzwischen in der ganzen Welt in Form von einem Sammelkartenspiel, verschiedenen Decks an Yu-Gi-Oh Karten und weiteren Merchandising-Produkten erhältlich ist, ist der japanische Zeichner Kazuki Takahashi verantwortlich. Immer wieder neue Fernsehverfilmungen dieses Anime-Hits sorgen zudem dafür, dass die Spieler die verschiedenen Figuren auf ganzer Linie kennenlernen können. Auch für die Absatzzahlen der Yu-Gi-Oh Spiele aus dem Yu-Gi-Oh Kartenspiele Test ist dies natürlich günstig.

Yu-Gi-Oh Gesellschaftsspiel Test 2022

Ergebnis 1 - 1 von 1

Sortieren nach:

Eckdaten zum Yu-Gi-Oh Sammelkartenspiel

Yugioh GesellschaftsspieleEs dauerte nur drei Jahren ab der Erfindung von Yu-Gi-Oh, bis der japanische Spieleverleger Konami die Sammelkarten und Decks als Lizenzprodukte zu Yu-Gi-Oh auf den Markt brachte. Im Februar 1995 wurde die erste Version der Sammelkarten also in Japan herausgegeben. Ab 2001 arbeitete man in Europa sowie diversen anderen Teilen der Welt mit dem US-amerikanischen Hersteller für Karten, Spielzeug, Spielwaren und Brettspiele Upper Deck zusammen, welcher den Vertriebt der Yu-Gi-Oh Kartenspiele in dieser Region übernahm.

Ende 2008 kam es jedoch zu einem Rechtsstreit zwischen den beiden Parteien. Seitdem gibt Konami die Yu-Gi-Oh Karten auch in Europa, Ozeanien und Lateinamerika wieder eigenständig heraus. Inzwischen sind es weit mehr als 6.100 verschiedene Yu-Gi-Oh Karten, die nicht nur im Yu-Gi-Oh Shop, sondern auch bei dem ein oder anderen Online-Shop günstig gebraucht oder neu zu kaufen sind.

Immer wieder kommen neue Erweiterungssets in Form von sogenannten Decks hinzu. Wenn Sie Yu-Gi-Oh Karten kaufen möchten, sollten Sie zudem auch wissen, dass einige der Karten echte Sammlerstücke sind.

Tipp! Deren Wert pro Karte kann mitunter also ausgesprochen hoch sein. Doch auch die günstigeren Karten und Yu-Gi-Oh Kartenspiele versprechen einen ebenso hohen Spielspaß.

Yu-Gi-Oh schreibt Rekorde

Yu-Gi-Oh ist blitzschnell rund um den Globus zu einem echten Kultspiel geworden und das ganz ohne Holz Würfel, Bausteine oder ähnliches Zubehör. Dies hat sich auch im Yu-Gi-Oh Spiele Test bestätigt. Inzwischen wurden weit mehr als 25 Milliarden der Karten verkauft und die Tendenz ist weiterhin steigend. Denn der Hersteller hat natürlich eine sehr clevere Strategie gewählt, die den Wert vieler Yu-Gi-Oh Karten immer weiter steigert.

Schließlich kommen zu dem Spiel regelmäßig neue Karten hinzu, wobei einige der Karten auch nur in limitierten Auflagen zu haben sind. Dies macht diese für Sammler so attraktiv. Außerdem gibt es Yu-Gi-Oh Karten, die nur in bestimmten Ländern erscheinen, nicht jedoch in allen Regionen der Welt.

Unlängst gilt Yu-Gi-Oh also als eines der meistverkauften Kartenspiele überhaupt. Daher hat man sich sogar auf einen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde beworben. Yu-Gi-Oh war zudem auch eines der ersten Spiele, welches zu einem Verbot an Schulen führte und so für Aufsehen sorgen konnte. Schließlich waren die Eltern und Lehrer gemeinsam der Meinung, dass die Schüler von den Karten nur vom Unterricht abgehalten werden würden.

Firma Konami Digital Entertainment B.V.
Hauptsitz Japan
Gründung 1969
Produkte Konsolenspiele, Kartenspiele, Sammelkartenspiele

Einige der beliebtesten Yu-Gi-Oh Decks in der Übersicht

Im Yu-Gi-Oh Spiele Test waren es vor allem die verschiedenen Decks, die für ein hohes Maß an Entertainment sorgten. In jedem gut sortierten Shop für Spielzeug, Lernspiele, Puzzle, Kinderspiele oder Partyspiele sowie selbst bei vielen Kiosken bei ihnen um die Ecke können Sie die Yu-Gi-Oh Karten kaufen.

Machen Sie auch den Preisvergleich zum Yu-Gi-Oh Shop und sparen Sie so beim Preis, wenn Sie sich vielleicht eines der folgenden Decks sichern:

  • Yugi
  • Joey
  • Jaden Yuki
  • Pegasus
  • Syrus Truesdale
  • Duelist Toolbox
  • Lord of The Storm
  • Curse of Darkness
  • Surge of Radiance
  • und viele mehr

Dabei bietet der für Yu-Gi-Oh zuständige Verlag sowohl Starter Decks als auch verschiedene Erweiterungen an. Ohne ein Starter Deck lässt sich das Spiel also überhaupt nicht spielen, während die Yu-Gi-Oh Erweiterungsdecks nicht zwingend erforderlich sind, den Spielspaß aber trotzdem unheimlich steigern können.

Die verschiedenen Spielephasen beim Yu-Gi-Oh Kartenspiel

Natürlich läuft das Yu-Gi-Oh Kartenspiel nach klar definierten Regeln ab. Zunächst gibt es eine Ziehphase, in der man Karten aufnimmt und dann wartet, dass die Effekte der Karten laden. Es folgen die Haupt- und Kampfphasen, in denen man gegen seinen Gegner antritt.

In der Endphase handelt es sich um den wichtigen Teil des letzten Zugs, bei dem Karten eventuell auf den Friedhof gelegt werden müssen, bevor der nächste Spieler an der Reihe ist. Wenngleich eine Erklärung des kompletten Yu-Gi-Oh Regelwerks an dieser Stelle zu kompliziert wäre, dürfen sich die Yu-Gi-Oh Spielefans also schon jetzt auf die folgenden Spielephasen freuen:

  • Draw Phase
  • Standby Phase
  • Main Phase 1
  • Battle Phase
  • Main Phase 2
  • End Phase

Vor- und Nachteile von Yu-Gi-Oh Gesellschaftsspielen

  • unzählige Karten zum Sammeln
  • viele verschiedene Strategien möglich
  • unendlicher Spielspaß
  • nicht für kleine Kinder geeignet

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...