Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Mancala-Spiele – schulen auf spielerische Weise das logische Denkvermögen

Mancala-SpieleMancala gehört in vielen afrikanischen und asiatischen Ländern sowie in der Karibik zu den beliebtesten Brettspielen überhaupt. Benötigt werden für die in Europa gängigste Variante ein schmales Brett mit 14 Mulden und 48 Spielsteinen. Die Regeln wirken zu Beginn kompliziert, doch nach einem Einstieg mit ein paar Spielrunden erklärt sich ein Mancala-Brettspiel zumeist von selbst. Insgesamt fördert das Spiel die logischen Fähigkeiten, weshalb einige Mathelehrer Mancala in der Unter- oder Mittelstufe als Abwechslung zum herkömmlichen Unterricht einsetzen. Ein im Handel erhältliches Mancala-Spielbrett besteht üblicherweise aus hochwertigem Holz. Als Mancala-Steine können Sie die mitgelieferten Steine nutzen oder auf Murmeln, Bohnen oder Dekorationssteine zurückgreifen. Erfahren Sie nun mehr über das Spiel Mancala, wie die Mancala-Spielregeln aussehen und wo Sie günstig Mancala-Spiele kaufen können.

Mancala-Spiel Test 2022

Wo hat das Spiel Mancala seinen Ursprung?

Mancala-SpieleAufgetaucht ist das Spiel Mancala bereits bei archäologischen Funden in Ländern wie Äthiopien oder Ägypten. Die genaue Datierung über den Ursprung können die Experten jedoch nicht geben. Fest steht lediglich, dass sich das Spiel mit Steinen und Mulden durch historische Begebenheiten wie den Sklavenhandel oder die Verbreitung bestimmter Religionen über den Erdball verteilte. Nach Europa gelangte das Mancala-Spiel geschätzt im 17. oder 18. Jahrhundert.

» Mehr Informationen

Wie sich die Regeln des Original-Mancala gestalten, kommt auf die Spielregion an. Insgesamt geht die Forschung von mehr als 1000 verschiedenen Varianten aus. Der Begriff Mancala wird daher häufig nur als Überbegriff verwendet. Der Unterschied zwischen Kalaha und Mancala ist damit schnell geklärt. Mancala bezeichnet lediglich die Spielfamilie und Kalaha eine Spielvariante, die laut einiger Testberichte vor allem im westlichen Raum gespielt wird. Alle Varianten haben insgesamt gemeinsam, dass eine bestimmte Anzahl von Steinen auf eine bestimmte Anzahl von Mulden umverteilt werden muss.

Hinweis: Häufig wird für ein Mancala-Brettspiel auch der Begriff Bohnenspiel genutzt, da beim Original-Mancala auf dem asiatischen oder afrikanischen Kontinent statt der Mancala-Steine Bohnen genutzt werden.

Wie spielt man das Spiel Mancala?

Wer Mancala spielen lernen möchte, benötigt neben dem Mancala-Spielbrett mit zwölf kleinen sowie zwei großen Mulden in der einfachsten Variante 48 Steine, Murmeln, Bohnen oder Samen. Eine Anleitung zur Vorbereitung, den Mancala-Spielregeln und der Ermittlung des Gewinners für die einfachste und im westlichen Raum gängigste Variante Kalaha erhalten Sie in der nachstehenden Tabelle:

» Mehr Informationen
Spielschritt Erläuterungen
Vorbereitung Für die Vorbereitung werden jeweils vier Steine in die zwölf kleineren Spielmulden gelegt. Das erste Spiel beginnt beim Mancala-Spiel im Original der jüngere Spieler, bei jedem weiteren der jeweilige Gewinner. Die eigenen Spielmulden sind die sechs auf der eigenen Spielseite, die eigen Gewinnermulde befindet sich rechts. Fortgeschrittene Spieler können mit drei, zwei oder fünf Steinen beginnen und so die Schwierigkeitsstufe des Spiels erhöhen.
Regeln Für die Spielzüge werden die Steine aus einer der eigenen Mulden entnommen und gegen den Uhrzeigersinn mit jeweils einem Stein auf die eigenen und gegnerischen Mulden verteilt. Lediglich die größere Gewinnmulde des Mitspielers wird beim Verteilen ausgelassen. Sofern der letzte verteilte Stein in der eigenen, größeren Mulde landet, darf erneut gezogen werden. Eine weitere Sonderregel bei der Spielvariante Kalaha besagt, dass sobald der letzte Stein in einer der eigenen Spielmulden landet, die keine weiteren Steine enthält und sich in der gegenüberliegenden Mulde des Gegners jedoch Steine befinden, der eigene und die gegnerischen Steine in die eigene Gewinnmulde gelegt werden dürfen.
Wer gewinnt? Sobald sich auf der eigenen oder der gegnerischen Seite keine Steine mehr in den Spielmulden befinden, endet das Spiel. Wer die meisten Steine in seiner Gewinnmulde sammeln konnte, hat das Mancala-Brettspiel gewonnen.

Laut Empfehlung eignet sich das Mancala-Spiel für Kinder ab einem Alter von circa sechs Jahren, doch auch ältere Kinder, erwachsene Paare oder Gruppen von Senioren haben mit der gängigsten oder einer anderen Variante von Mancala laut Erfahrungen viel Spaß bei dem Steinchenspiel.

Varianten der Spielbretter und Spielsteine

Die besten Mancala-Spiele sind nicht unbedingt die teuersten. Bei Spieleliebhabern ist allerdings vor allem das Mancala-Spiel aus Holz sehr beliebt. Erste Mancala-Spiele-Testsieger aus Holz inklusive Spielsteinen gibt es für zwischen zehn und 15 Euro. Die gilt für das klassische Brett genauso wie für klappbare Reisespielbretter. Mancala-Spiele günstig kaufen können Sie, wenn Sie zu eine nachhaltigen Holzart wie Bambus auswählen, auf die Spielsteine verzichten und stattdessen auf getrocknete Bohnen oder Linsen zurückgreifen. Zu einem ähnlichen Preis erhältlich sind Spielbretter aus Kunststoff.

» Mehr Informationen

Für Liebhaber gibt es das Mancala-Spiel mit Edelsteinen und einem handgefertigten Brett aus dunkleren Holzarten als Bambus. Im Preisvergleich liegt der Preis für ein solches Spiel aus dem High-End-Bereich bei zwischen 50 und 70 Euro. Wer sein Mancala-Spiel mit Edelsteinen bestücken möchte, für den bieten einige Hersteller zudem Säcke mit den bunten Steinen an. Die Kosten hierfür liegen für 100 Steine in geeigneter Größe bei zwischen fünf und zehn Euro.

Hinweis: Das Spiel Mancala kann theoretisch auch in einer Konstruktion aus zwei Eierkartons gespielt werden. Hierfür werden die zwei Kartons am kurzen Ende aneinandergeklebt und die beiden äußeren Fächer miteinander verbunden. Mit einigen getrockneten Linsen, Bohnen oder einem Satz Edelsteine können Sie das Spiel Mancala einfach einmal ausprobieren und sich erst danach ein Mancala-Spiel aus Holz zulegen.

Vor- und Nachteile von einem Mancala-Spiel

  • Spiel mit Tradition, die bis in die Antike zurückreicht
  • schult die Geduld und das logische Denkvermögen
  • sehr ruhiges Spiel, welches die Konzentration erfordert
  • geeignet für Kinder ab sechs Jahren
  • kann in sehr vielen Varianten gespielt werden
  • klappbare Bretter für unterwegs erhältlich
  • gutes Mancala-Spiel aus Holz muss nicht teuer sein
  • kann nur zu zweit gespielt werden

Hersteller, von denen Sie Mancala-Spiele kaufen können

Mancala in seinen vielen verschiedenen Varianten gehört im Sortiment der Gesellschaftsspiele im Online-Shop oder Spielwarenladen keinesfalls zu den Neuheiten. Marken wie Philos oder LOGOPLAY, die ohnehin ein breites Angebot an Logikspielen aufweisen, gelten seit vielen Jahren als Mancala-Spiele-Testsieger. Günstig sind die Bretter vor allem über den Internethandel. Hier treffen Sie auf eine Vielzahl an Holzarten bei den Brettern und zahlreichen Alternativen für die Spielsteine, die Sie sich zu günstigsten Konditionen per Versand zukommen lassen können.

» Mehr Informationen

Zu den Top 10 der Mancala-Spiele zählen regelmäßig unter anderem die Bretter und Steine der folgenden Spielehersteller:

  • Philos
  • Egmont Toys
  • Remember
  • Natural Games
  • pandoo
  • Toys of Wood
  • LOGOPLAY
  • Aquamarine Games
  • ROMBOL
  • Logica Spiele
  • Jacques von London
  • VEDES
  • Toys Pure
  • Zederello

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Mancala-Spiele – schulen auf spielerische Weise das logische Denkvermögen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen